メインコンテンツに移動

drapilux mit dem “Furniture Club” in Miami

drapilux mit dem “Furniture Club” in Miami

Premiere in Florida: Zum ersten Mal hat die "Cruise Ship Interior Expo" im sonnigen Süden der USA stattgefunden: Eine Messe, bei der es ausschließlich um die Innenausstattung von Kreuzfahrtschiffen geht. Vier Mitglieder des Furniture Clubs waren vor Ort dabei – darunter auch drapilux.

“Eine sehr gelungene Veranstaltung”, resümiert Vertriebsleiter Hubert Reinermann die beiden Messetage am 19. und 20. Juni im Miami Beach Convention Center. Gemeinsam mit Jérémie Chauvet, Category Manager für den Schiffsbereich, und Area Manager Cesc Solé konnten zahlreiche neue Kontakte geknüpft werden. “Die Qualität der Gespräche war überragend. Nur durch diese Art von Veranstaltungen kommt man in den eigentlich überschaubaren Entscheiderzirkel des globalen Cruise Ships Marktes hinein”, gibt sich Reinermann überzeugt. Denn der Markt hat komplexe Strukturen: Ein Anbieter von Kreuzfahrten kann aus den USA kommen und ein Schiff im Pazifik fahren lassen, der Designer jedoch kommt aus Großbritannien, der Auftragnehmer aus Europa und die Werften sind in Asien. Es gilt also, den Überblick zu behalten.

drapilux mit dem “Furniture Club” in Miami
drapilux mit dem “Furniture Club” in Miami

Auch die anderen ausstellenden Mitglieder des Furniture Clubs – Nehl Wohnideen, GH Hotel Interior Group und Halbmond Teppichwerke – zogen ein positives Fazit und kündigten an: “Hier müssen wir wieder hin!” Zwar hat bei dieser Messepremiere noch nicht alles gepasst, jedoch zeigten sich die Messemacher offen für Kritik und signalisierten Gesprächsbereitschaft. Bei der Veranstaltung im kommenden Jahr möchte man seitens des Furniture Clubs in jedem Fall die Standfläche ausdehnen, um den einzelnen Firmen mehr Platz zur Produktpräsentation geben zu können.

SHARE NOW

|